Wieso, weshalb, warum?

Das Leben mit Kindern kann wahnsinnig anstrengend sein. Aber auch wahnsinnig witzig, rührend, traurig, aufregend – und einfach schön!

Hier schreibe ich Beobachtungen und kleine Geschichten aus unserem Familienleben, meinem Leben als beruftstätige Mutter (und nicht zu vergessen: Frau!) auf, damit sie in der berühmten “Rushhour” des Lebens nicht ganz in Vergessenheit geraten. Ich selbst habe meine Kindheit in den Siebzigern erlebt.

cropped-brille.jpg

Auch für mich gab es mal eine Zeit, da konnte ich das Haus verlassen ohne eine fast koffergroße Tasche mit mir zu führen, die Windeln, Feuchttüchern, Apfelschnitze (ohne Schale!), Heftpflaster im Disney-Design und sonstige lebensnotwendige Dinge enthält. Ich konnte nach getaner Büroarbeit zum Joggen, Shoppen oder “Was-Trinken”- gehen ohne frühzeitig einen Termin mit einem Babysitter vereinbart zu haben und dann zu hoffen, dass der dann auch pünktlich ist. Ich konnte mit meinem Liebsten ganz schamlos die Möglichkeiten zu preisgünstigen, menschenleeren Vor- und Nachsaison-Urlauben nutzen. Ich konnte abends mit meinem Angetrauten in einem Restaurant sitzen ohne auf den Menüpreis automatisch die fünf Stunden Babysitter draufzuschlagen. Ich konnte zuhause telefonieren ohne mich dazu in einen schalldichten Raum zurückzuziehen.

Und dann kamen sie. Mittlerweile sind sie zu dritt. Sie besuchen Grundschule, Kindergarten und Krippe. Dieses Blog erzählt vom täglichen Leben mit diesen herzzerreißend liebenswerten, chaotischen, lauten, anstrengenden und einfach großartigen kleinen Leuten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s